Haus 23

 

Das alte Haus 23 wurde nach der Sturmflut 1825 erbaut. Im Prospekt von 1912 wurde es erwähnt als Gasthaus „Kap der guten Hoffnung“. 1971/72 wurde es umgebaut in Ferienhaus Tekken. 1979/80 erbaute Familie Tekken das Haus Sylvia, das wieder die Nummer 23 bekam. Vom alten Haus 23 war nun nichts mehr zu sehen. 1985 kaufte die Familie Faude die Frühstückspension, baute alles zu Ferienwohnungen um und den Bücherwurm an, den sie 14 Jahre lang führten. Ende 2000 kauften Ursula und Simone Ulrichs das Haus Sylvia und betreiben seither Vermietung und Bücherwurm.

 


Familie Ulrichs

 

Die Familie Ulrichs ist eine der ältesten Familien auf Baltrum und kann ihren Stammbaum bis ins 16. Jahrhundert zurückverfolgen. Großvater Eilt Ulrichs betrieb das Hotel Fresena. Sein Sohn Tjark Ulrichs, Elektromeister, führte mit seiner Frau Ulla über 25 Jahre das Strandcafé und erbaute das Haus Atlantis. Sie bekamen 2 Kinder, Simone und Ira. Simone, Wirtschaftsassistentin, lebte 12 Jahre am Festland und bekam 2 Söhne, Tom und Onno. Im Jahr 2000 kehrte Simone zur Insel zurück und kaufte mit Ulla das Haus Sylvia. Ein Jahr später verstarb Tjark und Schwester Ira übernahm das Haus Atlantis.
Wir hoffen, unsere Familie wird noch viele Generationen auf dieser Insel leben.